Zahnarzt Marktbreit


Direkt zum Seiteninhalt

Röntgen

Patienteninfo

Unsere Praxis verfügt über ein digitales Röntgensystem.

Das heißt für unsere Patienten, dass sie bei einer notwendigen Röntgenaufnahme - z.B. im Rahmen einer Wurzelbehandlung - mit bis zu 90% weniger Strahlung belastet werden verglichen mit der alten Technik. Außerdem können wir unseren Patienten die Ergebnisse der Bilder am großen Computerbildschirm besser zeigen und erklären als es auf dem alten und kleinen Zahnfilm möglich ist. Kopien der Bilder z.B. für Kollegen sind kein Problem und vermeiden aufgrund der einfachen Verfügbarkeit doppelte Aufnahmen.
Neben den normalen Zahnfilmen können wir digitale Übersichtsaufnahmen vom gesamten Kieferbereich - sog. Orthopantomogramme - oder auch 3D Aufnahmen - sog. DVT´s - anfertigen. Die sind z.B. bei einfachen Implantationen oder Weisheitszahnoperationen notwendig, um vor dem Eingriff das Risiko einer Komplikation oder die Dauer der OP abschätzen zu können.
Um die Strahlenbelastung unserer Patienten noch weiter zu verringern messen wir bei der Wurzelbehandlung die Kanallänge elektrometrisch mittels ApexFinder und vermeiden dadurch pro Behandlung nochmals eine bis drei Aufnahmen. Normalerweise würde jeder Kanal mittels Aufnahme auf die korrekte Aufbereitungslänge überprüft.



Aber viele unserer Patienten sind mehr als erstaunt, wenn sie erfahren, daß eine Stunde im Flugzeug ungefähr der Strahlendosis eines Zahnfilms, also einer Röntgenaufnahme am Zahn, entspricht. Ein Flug z.B. nach New York und zurück entspricht dann inetwa 14 Aufnahmen!! Schwangere und alle Passagiere fliegen die Strecke ohne jeglichen Strahlenschutz. Ist der Schutz im Flugzeug zu lax oder beim Zahnarzt übertrieben?


Suche

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü