Zahnarzt Marktbreit


Direkt zum Seiteninhalt

7 Tipps

Patienteninfo > Kinder

7 Tipps für gesunde Kinderzähne

Gesüßte Tees oder Fruchtsäfte - egal, ob sie verdünnt sind, oder nicht - haben in Fläschchen oder Schnabeltassen nichts zu suchen!! Egal, ob es sich um Fruchtzucker, Traubenzucker oder Rübenzucker handelt, Bakterien im Mund können daraus Säuren bilden, die die Zähne der Kinder angreift und zu Karies führt. Besonders schlimm ist dies, wenn die Zähne dauerhaft von solchen zuckerhaltigen Flüssigkeiten umspült werden!!

Geben Sie Ihrem Kind von Anfang an nur Wasser oder ungesüßten Tee als Durstlöscher in die Flasche.

Das Kind sollte die Flasche oder Schnabeltasse keinesfalls zum Dauernuckeln bekommen.

Nach dem abendlichen Zähneputzen darf nur noch Wasser getrunken werden.

Um den 1. Geburtstag herum sollte das Kind lernen aus dem Glas zu trinken. Trinklern- oder Schnabeltassen sind allenfalls als Übergangslösung gedacht.

Ab dem 1. Milchzahn gilt: morgens und abends Zähne putzen! Bis ins Schulalter putzen die Eltern nach!

Nutzen sie mit Ihrem Kind die Möglichkeit der zweimaligen Kontrolluntersuchung im Jahr.

Außerdem können Sie sich die Broschüren "Gesunde Kinderzähne" und
"Frühkindliche Karies vermeiden" bei der Bayerischen Landeszahnärztekammer als PDF herunterladen

Wenn Sie auf der Suche sind nach einer Zahnzusatzversicherung für Ihr Kind, sollten Sie zunächst immer Ihren Versicherungsvertreter kontaktieren. Hat dieser keine passende Lösung für Sie, können Sie sich zusätzlich auch auf der WaizmannTabelle für Kinder informieren.

Sollten Sie schwanger sein interessiert Sie vielleicht auch noch diese Seite.

Zeig mal die Zähne

Suche

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü